Rezension zu „Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente“ von Peter Bognanni

Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
Verlag: Carl Hanser Verlag (29. Januar 2018)
ISBN-13: 978-3446258631
empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Originaltitel: Things I’m Seeing without You
Preis: 18,00€
auch als E-Book erhältlich

Hier geht’s zur Leseprobe.
Kaufen könnt ihr das Buch hier.

 

Eher unterhaltsam als tiefgründig

Inhalt:
Tess und Jonah lernten sich auf einer Party kennen. Danach trafen sie sich nur noch online. Das hielt sie jedoch nicht davon ab, sich zu verlieben und sich in ihren E-Mails und Chats ihr Innerstes zu offenbaren. Doch dann beging Jonah Selbstmord. Tess hatte es nicht kommen sehen. Es wirft sie vollkommen aus der Bahn und stellt ihr Leben auf den Kopf. In ihrer Trauer schreibt sie Jonah weiterhin Nachrichten, bis sie eines Tages tatsächlich eine Antwort bekommt, aber natürlich nicht von Jonah … Weiterlesen

Advertisements

Rezension zu „Before you go. Jeder letzte Tag mit dir“ von Clare Swatman

Taschenbuch: 381 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (15. Januar 2018)
ISBN-13: 978-3734103698
Originaltitel: Before you Go
Preis: 9,99€
auch als E-Book und als Hörbuch erhältlich

 

 

 

Aus der Idee hätte man mehr machen können

Inhalt:
Zoe und Ed sind seit 14 Jahren verheiratet, als Ed bei einem Unfall ums Leben kommt. Das Paar hat schwere Zeiten hinter sich und die Ehe war nicht mehr gerade glücklich. Doch Zoe ist verzweifelt und macht sich Vorwürfe, weil sie nicht mehr zur Rettung ihrer Beziehung getan hat und Ed am Tag seines Todes im Streit aus dem Haus gehen ließ.

Da schlägt sich Zoe böse den Kopf an und wacht 20 Jahre zuvor wieder auf, an dem Tag, als sie und Ed sich kennenlernen. Sie erlebt nun einige markante Tage ihrer Beziehung noch einmal und versucht, durch anderes Verhalten ihre Liebe zu retten und womöglich sogar Eds Tod zu verhindern. Weiterlesen

Rezension zu „Ein ganz neues Leben“ von Jojo Moyes

Gebundene Ausgabe: 524 Seiten
Verlag: Wunderlich (24. September 2015)
ISBN-13: 978-3805250948
Originaltitel: After you
Preis: 19,95€
auch als Taschenbuch, als E-Book und als Hörbuch erhältlich

 

 

 

ACHTUNG: Dies ist der Nachfolgeband von „Ein ganzes halbes Jahr“. Meine Rezension enthält SPOILER zum Vorgänger.

Eine berührende Fortsetzung der Geschichte von Lou und Will

Inhalt:
Nach Wills Tod fällt es Lou schwer, in ihrem Leben wieder Fuß zu fassen. Zu sehr ist sie in ihrer Trauer um ihre große Liebe gefangen. Erst unerwartete neue Bekanntschaften können sie aus ihrer Lethargie herausreißen. Weiterlesen

Rezension zu „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes

Dieses Buch habe ich bereits kurz nach Erscheinen gelesen, nämlich im April 2013. Damals existierte mein Blog noch nicht, folglich fehlt meine Rezension hier noch. Da ich nun den Nachfolgeband gelesen habe, will ich euch der Vollständigkeit halber auch meine Meinung zum 1. Buch nicht vorenthalten.

Broschiert: 528 Seiten
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag (21. März 2013)
ISBN-13: 978-3499267031
Originaltitel: Me Before You
Preis: 16,99€
auch als gebundenes Buch, Taschenbuch, E-Book und Hörbuch erhältlich

 
 
 

Traurig, witzig, emotional – bittersüß wie das wirkliche Leben

 

Inhalt:
Will führt ein tolles Leben auf der Sonnenseite. Er ist Teilhaber einer erfolgreichen Firma, hat eine hübsche Freundin, Urlaube verbringt er in den exotischsten Ländern mit allerlei Abenteuern. Bis zu diesem einen Tag, der sein Leben vernichtet. Übrig bleibt ein querschnittsgelähmter Mann, ein Tetraplegiker, der in allem auf fremde Hilfe angewiesen ist. Mit diesem Dahinvegetieren, als das er es empfindet, kann er sich nicht abfinden. Da will er lieber sterben. Weiterlesen

Rezension zu „Frank“ von Richard Ford

Gebundene Ausgabe: 219 Seiten
Verlag: Hanser Berlin (28. September 2015)
ISBN-13: 978-3446249233
Originaltitel: Let Me Be Frank With You
Preis: 19,90€
auch als Taschenbuch, E-Book und Hörbuch erhältlich

 

 

 

Ein Abbild der US-amerikanischen Gesellschaft

Viele Leser werden Frank Bascombe von früher kennen; wenn nicht, ist das kein Beinbruch. Man braucht für dieses Buch keine Vorkenntnisse. Es geht ums Jetzt. In vier Episoden begleiten wir den mittlerweile 68 Jahre alten Frank durch die Vorweihnachtszeit 2012. Weiterlesen

Rezension zu „Scythe 01. Die Hüter des Todes“ von Neal Shusterman

Gebundene Ausgabe: 528 Seiten
Verlag: FISCHER Sauerländer (21. September 2017)
ISBN-13: 978-3737355063
empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: Scythe – Arc of a Scythe
Preis: 19,99€
auch als E-Book und als Hörbuch erhältlich

 

 

Utopie oder Dystopie?

Inhalt:
Citra und Rowan leben in einer perfekten Welt. Krankheiten und Tod sind besiegt. Keiner muss hungern. Um die dadurch explodierende Bevölkerungszahl unter Kontrolle zu halten, werden die weisesten Menschen zu Scythe berufen. Sie sind die Hüter des Todes. Sie entscheiden, wer weiterleben darf und wer „nachgelesen“ wird, d.h. sterben muss. Doch das Scythetum ist dabei, sich zu spalten. Während die einen bei ihren Nachlesen sanft vorgehen und mit den Nachgelesenen mitleiden, gewinnen andere immer mehr Spaß am Töten.

Citra und Rowan werden von einem Scythe als Lehrlinge angenommen. Doch am Ende der Lehrzeit wird nur einer von ihnen als Ehrenwerter Scythe berufen werden. Und seine erste Aufgabe wird es sein, den anderen nachzulesen. Nur dumm, dass die beiden Gefühle füreinander entwickeln … Weiterlesen

Rezension zu „Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken“ von John Green

Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG (10. November 2017)
ISBN-13: 978-3446259034
empfohlenes Alter: ab 13 Jahren
Originaltitel: Turtles All the Way Down
Preis: 20,00€
auch als E-Book erhältlich

Hier geht’s zur Leseprobe.

Kaufen könnt ihr das Buch hier.

Einfach John Green!

Inhalt:
Die sechzehnjährige Aza Holmes hat ihr Leben nicht wirklich im Griff. Es wird bestimmt durch Zwangsgedanken und absurde Ängste. Wie gut, dass ihre beste Freundin Daisy immer für sie da ist.

Als der Milliardär Russell Pickett verschwindet und eine Belohnung ausgesetzt wird, überredet Daisy Aza, Nachforschungen anzustellen, denn Aza kennt Picketts Sohn Davis von früher. Als Aza und Davis sich nun nach einigen Jahren wieder begegnen, scheint es, als würden zwei sich finden, die wie füreinander geschaffen sind … Weiterlesen

Rezension zu „Was man von hier aus sehen kann“ von Mariana Leky

Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: DuMont (18. Juli 2017)
ISBN-13: 978-3832198398
Preis: 20,00€
auch als E-Book und als Hörbuch erhältlich

 

 

 

 

Ein Roman zum Lachen und Weinen, so prall wie das Leben

Inhalt:
Luises Großmutter Selma kann den Tod vorhersehen. Immer wenn ihr ein Okapi im Traum erscheint, stirbt am nächsten Tag jemand im Dorf. Wen wird es dieses Mal treffen? Die abergläubische Elsbeth? Den Optiker, der alles erklären kann? Die immer schlecht gelaunte Marlies? Oder den alten Bauer Häubel, der sowieso findet, dass seine Zeit gekommen ist? Wie auch immer, das ganze Dorf ist in Aufruhr. Es werden letzte Vorbereitungen getroffen, Geständnisse gemacht, Liebe erklärt. Mit dem, was dann passiert, hat aber keiner gerechnet … Weiterlesen

Rezension zu „Sieh mich an“ von Mareike Krügel

Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
Verlag: Piper (1. August 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3492058551
Preis: 20,00€
auch als E-Book und als Hörbuch erhältlich

 

 

 

Das Leben ist kein Ponyhof – der (fast) ganz normale Wahnsinn

Inhalt:
Es ist Freitag. Freitage sind dazu da, die Woche ruhig ausklingen zu lassen, nicht für große Veränderungen. So ist zumindest Katharinas Meinung. Und so will sie diesen Tag und das darauffolgende Wochenende noch einmal ganz normal und in Ruhe verbringen, bevor sie am Montag einen Termin bei der Gynäkologin ausmachen wird. Denn vor zwei Wochen hat sie ein Etwas in ihrer Brust entdeckt, das da nicht hingehört. Für die Vierzigjährige ist klar: Sie wird sterben. Und noch soll es niemand wissen. Weiterlesen

Rezension zu „Vom Ende der Einsamkeit“ von Benedict Wells

Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Verlag: Diogenes (24. Februar 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3257069587
Preis: 22,00€
auch als Hörbuch erhältlich

 

 

 

Leider nicht mein Buch

Nachdem „Vom Ende der Einsamkeit“ hoch gelobt wurde und ich auch bereits „Spinner“ und „Fast genial“ von Benedict Wells mit Genuss gelesen habe, dachte ich, ich könnte mit diesem Buch gar nichts falsch machen. Doch leider ist dem nicht so. Weiterlesen