Rezension zu „Das Mädchen mit den roten Schuhen“ von Jodi Picoult

Format: E-Book
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 70 Seiten
Verlag: C. Bertelsmann Verlag (4. September 2017)
Preis: 0,00€

 

 

 

 

Vorgeschichte zu „Kleine große Schritte“, macht Lust auf mehr

Inhalt:
1979. Die achtjährige Ruth Brooks fängt auf einer neuen Schule an – als einzige Schwarze. Zwar ist sie mit Christina befreundet, dem Mädchen, für dessen Familie Ruths Mutter arbeitet, doch in der Schule distanziert sich Christina von der schwarzen Freundin. Trotz ihrer freundlichen Bemühungen, sich zu integrieren, wird Ruth das Leben von manchen Mitschülern schwergemacht.

Meine Meinung:
Da die Geschichte aus der Perspektive eines Kindes erzählt wird, ist auch die Sprache recht kindlich. Es sind größtenteils sehr kurze, einfache Sätze. Einerseits hat mich das etwas genervt, andererseits kann man sich so gut in die kindliche Seele hineindenken. Allerdings wirkt Ruth manchmal auch schon recht reif für ihr Alter. Zuweilen habe ich das als Diskrepanz empfunden.

„Das Mädchen mit den roten Schuhen“ ist die Vorgeschichte von Jodi Picoults neuem Roman „Kleine große Schritte“, der am 2. Oktober 2017 erscheint. Als Appetitanreger ist diese kurze Geschichte gut geeignet, als Stand alone fände ich sie etwas zu mager. So wird man aber gut in die Geschichte von Ruth eingeführt, die zeigt, dass auch heute noch zwischen Schwarz und Weiß Welten liegen können.

★★★★☆

Advertisements

Rezension zu „Legend. Das Prequel“ von Marie Lu

Format: E-Book
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 44 Seiten
Verlag: Loewe Verlag (1. Juli 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3732001903
Originaltitel: Life before Legend
Preis: 2,99€

 

 

 

Eigentlich zwei Prequels

Dieses E-Book besteht aus zwei Teilen. Beide spielen drei Jahre vor den Ereignissen in „Legend – Fallender Himmel“.

Teil Eins ist aus Days Sicht. Hier erleben wir einige Tage in seinem Leben und seinen ersten Kuss, nach dem ihn June im 2. Band der Trilogie fragen wird.

In Teil Zwei begleiten wir June an ihrem ersten Tag an der Drake-Universität und sehen, warum sie Ärger einfach nicht aus dem Weg gehen kann. Weiterlesen

Rezension zur Bonusgeschichte „Porträt eines Marshals“ von Lissa Price

Format: E-Book
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 40 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3492960786
Originaltitel: Portrait of a Marshal
Preis: 0,00€ (Bonus-Story eben 😉 )

 

 

 

Ein Marshal auf Killerjagd

Inhalt:
Marshal Walsh sucht den Killer seiner Enkelin Jenny. Als er die Leiche von Indie findet, führt ihn eine Spur zu Prime Destination, der Body Bank. Weiterlesen

Rezension zur Bonusgeschichte „Porträt einer Spore“ von Lissa Price

Format: E-Book
Dateigröße: 999 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 31 Seiten
Verlag: Piper ebooks (17. September 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3492964586
Originaltitel: Portrait of a Spore
Preis: 0,00€ (Bonus-Story eben 😉 )

 

 

Wie alles begann

Diese Bonus-Story kann man vor den Romanen „Starters“ und „Enders“ oder auch danach oder dazwischen lesen. Zeitlich ist sie vor allem angesiedelt in dem Zeitraum, als Callies Familie noch zusammen ist, aber der Krieg bereits ausgebrochen ist. Es wird abwechselnd die Perspektive einer Spore und die Perspektive von Barbara Woodland, Callies Mutter, geschildert. Weiterlesen

Rezension zu „Die Luna-Chroniken Prequel: Das mechanische Mädchen“ von Marissa Meyer

Format: E-Book
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 40 Seiten
Verlag: Carlsen (20. Dezember 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3646926064
Originaltitel: Glitches
Preis: 0,99€

 

 

Wie Cinder zu ihrer neuen Familie kam

Obwohl diese kurze Geschichte zeitlich vor dem ersten Band der Luna-Chroniken angesiedelt ist, würde ich empfehlen sie erst danach zu lesen. Erstens nimmt man sich so nicht die Spannung für „Wie Monde so silbern“ und außerdem kennt man dann die vorkommenden Personen bereits und kann sie besser einordnen. Weiterlesen