Rezension zu „Ostfriesentod“ von Klaus-Peter Wolf

Taschenbuch: 560 Seiten
Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 3 (16. Februar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3596036332
Preis: 10,99€
auch als E-Book und als Hörbuch erhältlich

 

 

 

Ein sehr persönlicher Fall für Ann Kathrin Klaasen

Dies ist bereits der 11. Band der Reihe um die ostfriesische Kriminalkommissarin Ann Kathrin Klaasen von der Polizeiinspektion Aurich. Der Kriminalfall ist aber in sich abgeschlossen, sodass es durchaus möglich ist, dieses Buch ohne Vorkenntnisse zu lesen.

Inhalt:
Unweit von Ann Kathrins Haus im Distelkamp brennt ein Haus ab. Der Mieter hat sich anscheinend darin erhängt. Doch Ann Kathrin zweifelt schon bald an der Selbstmordtheorie. Während sie mit den Kollegen ermittelt, geschehen seltsame Dinge in ihrem Leben. Offensichtlich bedient sich jemand ihrer Identität, um sie uns Unrecht zu setzen.
Weiterlesen

Rezension zu „Ostfriesenwut“ von Klaus-Peter Wolf

100_3544

Taschenbuch: 496 Seiten
Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 5 (9. Februar 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3596197262
Preis: 9,99 €

Spannend, aber das Personal lässt zu wünschen übrig

Inhalt:

Eine Frau wird ermordet und führt die Polizei auf die Spuren ihres Freundes, der seine Wohnung fluchtartig geräumt hat. Die Polizei und das Ostfriesland-Magazin erhalten „Kostproben“ von biologischen Kampfstoffen und einen Erpresserbrief.Ann Kathrin Klassen und Kollegen nehmen es mit den Verbrechern auf, die nicht nur im Millieu, sondern auch in den eigenen Reihen an höchster Stelle zu finden sind.

Weiterlesen

Rezension zu „Ostfriesenfeuer“ von Klaus-Peter Wolf

100_3542

Taschenbuch: 512 Seiten
Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 1 (21. Mai 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3596520664
Preis: 12,00 €

Ein ganz persönlicher Fall für Ann-Kathrin Klaasen

Inhalt:
Im Osterfeuer wird eine Leiche gefunden. Ann-Kathrin Klaasen und Frank Weller, die auf dem Weg in die Flitterwochen sind, müssen diese erst einmal verschieben. Dann gibt es auch schon eine weitere Leiche, und bald ist Ann-Kathrin Klaasen ganz persönlich in den Fall verstrickt. Weiterlesen