Rezension zu „Das Ende vom Ende der Welt“ von Jonathan Franzen

Format: E-Book
Dateigröße: 288 KB
Seitenzahl der fiktiven Print-Ausgabe: 51 Seiten
Verlag: Rowohlt E-Book (10. März 2017)
Sprache: Deutsch
Originaltitel: The End of the End of the World
Preis: 2,99€

 

 

Das Vermächtnis eines Onkels und eine Reise in die Antarktis

Jonathan Franzen erbt von seinem Patenonkel einiges Geld. Ihm zu Ehren will er etwas Außergewöhnliches damit tun. Spontan entscheidet er sich für eine Reise in die Antarktis, bevor die ganz wegschmilzt. Auf dem Lindblad-Schiff Orion verbringt er drei Wochen mit anderen Menschen. Während Franzen vor allem Vögel beobachten will, sind viele Reisegäste nur dabei, um Fotos zu machen oder das Reiseziel auf einer Liste abzuhaken. Weiterlesen

Advertisements

Rezension zu „Die Konsequenz“ von Alexander Ziegler

Taschenbuch: 253 Seiten
Verlag: FISCHER Taschenbuch (Mai 1978)
ISBN-13: 978-3596234073

Neu aufgelegt 2016!

 

 

 

 

Erschütternd und so schön

Inhalt:
Alexander Ziegler schildert in diesem autobiografischen Roman seine Erlebnisse als Homosexueller um ca. 1970. Wegen Verführung eines Minderjährigen im Knast, lernt er dort den 16-jährigen Thomas Manzoni kennen. Die beiden verlieben sich und sehnen den Tag von Alexanders Entlassung herbei, um endlich zusammen sein zu können. Doch Thomas’ Eltern lassen ihn in eine Erziehungsanstalt einweisen, wo der Jugendliche systematisch gebrochen wird. Weiterlesen

Rezension zum Hörbuch „Ein Schnupfen hätte auch gereicht“ von Gaby Köster mit Till Hoheneder

Medium: 6 CDs
Länge: Ungekürzte Lesung, Laufzeit 7h
Sprecher: Gaby Köster und Till Hoheneder
Verlag: Random House Audio (19. September 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3837111835
auch als gebundenes Buch, als Taschenbuch und als E-Book erhältlich

 

Ein Blick hinter die Kulissen

Wer kennt sie nicht, die Ulknudel Gaby Köster mit ihrer großen Schnauze? Und sicher haben die meisten auch schon von dem Schicksalsschlag gehört, der die Kölner Schauspielerin und Komödiantin ereilte. Im Januar 2008 erlitt Gaby Köster einen Schlaganfall, der ihr Leben und ihre Karriere ausbremste. Doch Gaby Köster wäre wohl nicht Gaby Köster, wenn sie sich dadurch komplett unterkriegen lassen würde. Diese toughe Frau kämpft sich jeden Tag Zentimeter für Zentimeter ins Leben zurück. Zusammen mit ihrem Freund Till Hoheneder hat sie dieses Buch geschrieben, indem sie die Zeit vor und nach dem Schlaganfall unter die Lupe nimmt. Das Hörbuch haben Gaby Köster und Till Hoheneder selbst eingesprochen.
Weiterlesen

Rezension zu „Muksmäuschenschlau: Wie ich als Hauptschulproll ein Abi mit 1+ hinlegte“ von Yiğit Muk mit Lars Wandke

fullsizeoutput_1aebTaschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (8. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3404608553
Preis: 9,99€
auch als E-Book und als Hörbuch erhältlich

 

 

 

Unterhaltsame und interessante Autobiografie

Inhalt:
Yiğit Muk, Sohn in Berlin-Neukölln lebender türkischer Einwanderer, hat von Anfang an wenig Chancen, etwas zu werden. Wie er diese Chancen nutzte, erzählt er in diesem Buch. Dabei scheut er sich auch nicht, seine „Jugendsünden“, Gewalttaten und sinnlose Straßenkämpfe, einzugestehen. Er berichtet von der unmenschlichen Atmosphäre an vielen Schulen, von unfähigen Lehrern, gewaltbereiten Schülern und Vorurteilen aller Art. Einen Lichtblick gibt es für ihn erst, als er nach dem Tod von zwei ihm bekannten Menschen die Kurve kriegt, sich von der Gewalt abwendet und das Ziel anvisiert, sein Abitur zu machen. Glücklicherweise trifft er in dieser Phase seiner Schulkarriere endlich auf Lehrer, die ihn fördern und fordern und ihm beistehen. Respekt und Anerkennung sind die Zauberwörter dabei.
Weiterlesen

Rezension zu „Liebe ist nicht genug. Ich bin die Mutter eines Amokläufers“ von Sue Klebold

fullsizeoutput_1a9aBroschiert: 432 Seiten
Verlag: FISCHER Taschenbuch (22. September 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3596034314
Originaltitel: A Mother’s Reckoning: Living in the Aftermath of Tragedy
Preis: 16,99€
auch als E-Book erhältlich

 

 

Der größte Albtraum aller Eltern

Am 20. April 1999 betraten Dylan Klebold und Eric Harris ausgerüstet mit Gewehren und Sprengstoff die Columbine Highschool. Dort töteten sie zwölf Schüler und einen Lehrer, verletzten vierundzwanzig weitere Menschen und nahmen sich dann selbst das Leben. Es war der schlimmste Schul-Amoklauf der Geschichte.
Dylan Klebold war mein Sohn. (S. 21) Weiterlesen

Rezension zu „Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben“ von Matt Haig

100_4489


Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (18. März 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3423280716
Originaltitel: REASONS TO STAY ALIVE
Preis: 18,90 €
auch als E-Book und als Hörbuch erhältlich

Eine gelungene Mischung aus Autobiographie, Ratgeber und Sachbuch

Inhalt:
Matt Haig erkrankte im Alter von 24 Jahren an einer schweren Depression mit Angststörung, die sein Leben komplett aus der Bahn warf. In diesem Buch berichtet er über seine Erfahrungen mit dieser tückischen Krankheit. Aber er gibt auch Tipps, wie man damit umgehen kann und zählt medizinische und gesellschaftliche Fakten auf.
Weiterlesen

Rezension zu „Blaue Augen bleiben blau: Mein Leben“ von Balian Buschbaum

100_4246

Gebundene Ausgabe: 256 Seiten (vergriffen)
Verlag: Krüger Verlag; Auflage: 7 (29. November 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3810526199
auch als Taschenbuch und E-Book erhältlich

Macht Mut, sein Glück selbst in die Hand zu nehmen

Der Autor:
Balian Buschbaum wird 1980 als Yvonne in Ulm geboren. Mehrfach erringt sie den Titel der deutschen Jugendmeisterin und wird 1999 erstmals deutsche Meisterin im Stabhochsprung. Bei den Europameisterschaften 1998 und 2002 gewinnt sie die Bronzemedaille. Yvonne Buschbaum gehört zu den großen Hoffnungen der deutschen Leichtathletik, als sie im November 2007 ihre bevorstehende Geschlechtsanpassung ankündigt. Für Balian, wie er sich fortan nennt, ist das der letzte konsequente Schritt auf dem Weg zu seiner wahren Identität, für den er sogar die Olympia-Teilnahme opfert. Nach der erfolgreichen Befreiung aus dem falschen Körper verabschiedet sich Buschbaum vom aktiven Sport und ist heute Stützpunkttrainer in Mainz. (Quelle: Amazon)
Weiterlesen

Rezension zu „Malala. Meine Geschichte“ von Malala Yousafzai und Patricia McCormick

100_4059

Taschenbuch: 272 Seiten
Verlag: FISCHER KJB; Auflage: 1 (24. September 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3596812530
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 – 15 Jahre
Originaltitel: I Am Malala: How One Girl Stood Up for Education and Changed the World
Preis: 7,99 €

Autobiografie eines erstaunlichen Mädchens

Malala wurde 1997 in Pakistan geboren. Ihr Vater hat sich immer für die Bildung von Mädchen eingesetzt, und Malala tat es ihm gleich, als die Taliban die Macht übernahmen und den Mädchen den Schulbesuch verwehrten. Mit viel Mut und Gottvertrauen kämpfte Malala schon mit zehn Jahren dafür, dass alle Kinder zur Schule gehen dürfen. Seit einem Attentat der Taliban im Oktober 2012, das sie nur knapp überlebte, lebt sie mit ihrer Familie in England.
Weiterlesen