Rezension zu „Mein Herz zwischen den Zeilen“ von Jodi Picoult und Samantha van Leer

Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Boje) (19. Juli 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3414823656
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 – 15 Jahre
Originaltitel: Between the Lines
Preis: 14,99€
auch als Taschenbuch, als E-Book und als Hörbuch-Download erhältlich

 

© Bastei Lübbe

Märchenhafte Unterhaltung mit viel Fantasie, aber zuweilen auf Kosten der inneren Logik

Inhalt:

Delilah lebt bei ihrer alleinerziehenden Mutter. Außer ihrer Freundin Jules hat sie eigentlich niemanden, mit dem sie wirklich reden kann. So ist es kein Wunder, dass sie sich hinter Büchern vergräbt. Ihr Lieblingsbuch ist ein Märchenbuch, das sie sich immer wieder aus der Schulbücherei ausleiht und schon fast auswendig kann. Sie hat Prinz Oliver ins Herz geschlossen, da er wie sie selbst ohne Vater aufgewachsen ist. Eines Tages geschieht das Unfassliche: Oliver spricht zu Delilah, und sie hört ihn! Schon lange versucht er, aus dem Buch zu entkommen, da ihn die Geschichte und sein Leben darin anöden. Er fleht Delilah an, ihm zu helfen. Tja, nun dauert es nicht mehr lange, bis die beiden sich verlieben und alles Mögliche ausprobieren, um Oliver in die reale Welt zu holen… Weiterlesen

Rezension zu „Salz & Stein“ von Victoria Scott

Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
Verlag: cbt (23. November 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3570163450
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: Salt And Stone
Preis: 16,99€
auch als E-Book erhältlich

 

 

ACHTUNG: Dies ist der 2. Band der Dilogie. Meine Rezension kann daher SPOILER zum ersten Band enthalten. Diesen sollte man unbedingt vorher gelesen haben.

Das Brimstone Bleed geht weiter

Inhalt:
Nachdem Tella und die anderen Kandidaten des Wettrennens im 1. Teil sich durch einen Dschungel und eine Wüste kämpfen mussten, stehen ihnen nun ein Meer und ein Gebirge bevor. Mithilfe ihrer Pandoras gibt es einige Hürden zu meistern. Dabei gestaltet sich die Beziehung zwischen Tella und Guy sehr schwierig. Weiterlesen

Rezension zu „Bretonisches Gold“ von Jean-Luc Bannalec

Format: E-Book
Dateigröße: 2515 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: eBook by Kiepenheuer&Witsch (15. Mai 2014)
Sprache: Deutsch
Preis: 9,99€
auch als Taschenbuch und als Hörbuch erhältlich

 

 

Braucht etwas lange, um in Schwung zu kommen

Inhalt:
Kommissar Dupin wird von einer befreundeten Journalistin gebeten, sich in den Salinen auf der Halbinsel Guérande umzusehen. Prompt wird er dort beschossen. Da das Gebiet gar nicht zu seinem Bezirk gehört, muss er bei den folgenden Ermittlungen mit der örtlichen Kommissarin Rose und ihrem Team zusammenarbeiten – für den Einzelgänger Dupin nicht leicht. Weiterlesen

Rezension zu „Das Ende vom Ende der Welt“ von Jonathan Franzen

Format: E-Book
Dateigröße: 288 KB
Seitenzahl der fiktiven Print-Ausgabe: 51 Seiten
Verlag: Rowohlt E-Book (10. März 2017)
Sprache: Deutsch
Originaltitel: The End of the End of the World
Preis: 2,99€

 

 

Das Vermächtnis eines Onkels und eine Reise in die Antarktis

Jonathan Franzen erbt von seinem Patenonkel einiges Geld. Ihm zu Ehren will er etwas Außergewöhnliches damit tun. Spontan entscheidet er sich für eine Reise in die Antarktis, bevor die ganz wegschmilzt. Auf dem Lindblad-Schiff Orion verbringt er drei Wochen mit anderen Menschen. Während Franzen vor allem Vögel beobachten will, sind viele Reisegäste nur dabei, um Fotos zu machen oder das Reiseziel auf einer Liste abzuhaken. Weiterlesen

Rezension zu „Stalky & Co“ von Rudyard Kipling

Gebundene Ausgabe: 436 Seiten
Verlag: Haffmans Verlag (2001)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3251203193
Originaltitel: Stalky & Co.

 

 

 

 

Ein unbekannter Kipling

Wenn man den Namen Rudyard Kipling hört, denkt man in der Regel sofort an „Das Dschungelbuch“, wobei die meisten auch davon nur den Film kennen dürften oder ein Bilderbuch. Allenfalls „Kim“ haben manche Menschen außerdem schon gehört, aber wahrscheinlich nicht gelesen. So ist das Werk des Engländers Rudyard Kipling in seiner Gesamtheit doch eher unbekannt. Weiterlesen

Rezension zum Hörbuch „Weißwurstconnection“ von Rita Falk

Medium: 7 Audio CDs
Länge: ungekürzte Lesung, Laufzeit 8h 20min
Verlag: Der Audio Verlag (11. November 2016)
Sprecher: Christian Tramitz
ISBN-13: 978-3862318216
auch als Taschenbuch und als E-Book erhältlich

 

 

Nicht gerade der spannendste Eberhofer-Band

Inhalt:
In NIederkaltenkirchen hat nach langem Hin und Her nun endlich das Luxus-Spa-Hotel eröffnet. Da macht sich gleich zu Anfang ein Toter in der Hotelbadewanne natürlich gar nicht gut. Und deshalb soll der Eberhofer die Leiche möglichst diskret entsorgen und ebenso diskret ermitteln. Zu diesem Zweck schleust sich der Birkenberger Rudi undercover ins Hotel ein.

Die Susi muss aus ihrer Wohnung raus, der Vermieter hat Eigenbedarf angekündigt. Doch wo soll sie mit dem Paulchen nur hin? Die Oma, der Leopold und die Susi sind sich bald einig: Ein Doppelhaus soll gebaut werden für den Leopold und seine Familie und für den Franz mit Anhang. Nur dass der Franz so gar nicht begeistert ist von dieser Idee … Weiterlesen

Rezension zu „Die Flüsse von London“ von Ben Aaronovitch

Taschenbuch: 480 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (1. Januar 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3423213417
Originaltitel: Rivers of London
Preis: 9,95€
auch als E-Book und als Hörbuch erhältlich

 

 

Tolle Geschichte mit kleinen Längen

Inhalt:
Peter Grant hat gerade seine Ausbildung zum Polizisten abgeschlossen – nicht gerade als Bester. Da wird er in eine ganz spezielle Abteilung versetzt, die bisher nur aus einem Mann besteht, dem Zauberer Thomas Nightingale. Zusammen gehen die beiden übernatürlichen Verbrechen nach.
Weiterlesen

Rezension zu „Der Mann, der zu träumen wagte“

Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: FISCHER Krüger (23. Februar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3810530318
Originaltitel: The Best of Adam Sharp
Preis: 19,99€
auch als E-Book und als Hörbuch erhältlich

 

 

 

Interessante Story, aber mit Längen

Inhalt:
Als 26-Jähriger arbeitete Adam Sharp für einige Monate in Australien und verliebte sich in die junge Schauspielerin Angelina. Doch ihre Beziehung sollte keine Zukunft haben. Nun lebt er schon seit vielen Jahren mehr oder weniger glücklich mit seiner Lebensgefährtin Claire in Norwich, England.

Nach 22 Jahren Funkstille erreicht Adam eine E-Mail von Angelina: „Hi.“ Was erwartet Angelina als Antwort? Was will sie nach so langer Zeit von Adam? Bedeutet Angelina ihm noch irgendwas? Dies sind die Fragen, denen sich Adam im Folgenden stellen muss.
Weiterlesen

Rezension zu „Was die Spiegel wissen“ von Maggie Stiefvater

Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
Verlag: Loewe (21. September 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3785583302
empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: Blue Lily, Lily Blue

 

 

 

Dies ist der 3. Band der Raven Boys-Reihe. Meine Rezension kann daher Spoiler zu den ersten beiden Bänden enthalten. Diese sollte man auf jeden Fall gelesen haben, bevor man mit Band 3 beginnt. Sonst wird man der Handlung nicht folgen können.

Leicht enttäuschend

Inhalt:
Die Raven Boys und Blue sind immer noch auf der Suche nach dem walisischen König Glendower.  Sie scheinen ihrem Ziel keinen Schritt näher zu kommen. Dann erfahren sie, dass in Cabeswater drei Schlafende sind, von denen einer geweckt werden soll, einer aber auf keinen Fall. Doch wie sollen sie wissen, wer welcher Schlafende ist?
Weiterlesen

Rezension zu „Gated 01. Die letzten 12 Tage“ von Amy Christine Parker

Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (1. September 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3423760980
empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Originaltitel: Gated
Preis: 16,95€
auch als E-Book erhältlich

 

(Bildquelle: dtv)

Emotionales Thema, aber die Emotionen haben mich nicht erreicht

Inhalt:


20 Familien bilden die Gemeinschaft Mandrodage Meadows, abgeschottet irgendwo in der Prärie in den USA. Ihr Anführer nennt sich Pioneer. Die „Brüder“ schicken ihm Visionen, weshalb er weiß, dass die Apokalypse kurz bevorsteht. Die Mitglieder der Gemeinschaft folgen ihm blind. Als die 17-jährige Lyla Kontakt zu einem „außenstehenden“ Jungen, Cody, bekommt, muss sie erkennen, dass Pioneer nicht der ist, der er zu sein behauptet. Ihr Weltbild gerät gehörig ins Schwanken.

Weiterlesen