Rezension zu „These Broken Stars 01. Lilac und Tarver“ von Amie Kaufman und Meagan Spooner

Gebundene Ausgabe: 496 Seiten
Verlag: Carlsen (27. Mai 2016)
ISBN-13: 978-3551583574
empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: These Broken Stars
Preis: 19,99€
auch als E-Book und als Hörbuch erhältlich

 

 

 

Fesselnder Auftakt einer Science-Fantasy-Reihe

Inhalt:
Tarver Merendsen ist mit 18 Jahren ein gefeierter Kriegsheld und schon Major. Nur diesem Umstand hat es der Junge aus einfachen Verhältnissen zu verdanken, dass er auf dem größten Raumschiff aller Zeiten, der Icarus, in die Welt der Oberschicht schnuppern kann. Hier lernt er Lilac LaRoux, das reichste Mädchen des Universums kennen, ohne zu wissen, wer sie ist, und fühlt sich sofort zu ihr hingezogen.

Die Icarus ist mit ihrem Namen geradezu dazu prädestiniert abzustürzen, und Lilac und Tarver landen mit einer Rettungskapsel auf einem unbekannten Planeten, wo sie sich zusammen durchschlagen müssen …

Meine Meinung:
Amie Kaufman und Meagan Spooner gelang es von Anfang an, mich zu fesseln. Schon beim ersten Aufeinandertreffen der beiden Protagonisten spürt man ein Knistern. Es ist auch schnell klar, dass beide keine oberflächlichen Charaktere sind, sondern mehr in ihnen steckt, als ihre Umgebung annimmt. Und so brannte ich mit jeder Seite mehr darauf, die tieferen Schichten von Lilac und Tarver zu entdecken.

Lilac lebt zwar das Leben eines gut behüteten und verwöhnten Oberschichtmädchens, aber trotzdem hat sie einen Sinn für Gerechtigkeit und ist gar nicht so arrogant, wie sie anfangs wirkt. Sie hat einen eisernen Willen und gewisse Fähigkeiten, was ihr in Extremsituationen zugute kommt.

Tarver als kriegserfahrener Soldat ist in der Regel die Ruhe selbst. Er behält auch in der schlimmsten Lage die Nerven und kümmert sich pflichtbewusst um Lilac, obwohl er ohne sie schneller vorankommen würde. Im Endeffekt können die beiden aber nur als Team überleben.

Mir gefiel es sehr gut, wie die beiden es nach anfänglichen Diskrepanzen schaffen, sich zusammenzuraufen und Gefühle füreinander zu entwickeln. Dies lässt sich aufgrund der Erzählweise sehr schön nachvollziehen, denn die beiden erzählen abwechselnd aus ihrer Sicht in der Gegenwartsform. Dadurch ist man als Leser quasi live dabei bzw. erfährt die Ereignisse aus erster Hand.

Vor jedem Kapitel ist ein kleiner Dialog eingeschoben, in dem Tarver nach der Rettung verhört wird. Bald schon merkt man, dass das, was er beim Verhör antwortet, nicht mit dem übereinstimmt, was Lilac und Tarver in ihren Kapiteln erzählen. So ist man sehr gespannt zu erfahren, was auf diesem Planeten vorgefallen ist, dass Tarver nicht die Wahrheit darüber sagen will. Ich fand das wirklich toll gemacht. Die drei verschiedenen Erzählperspektiven greifen perfekt ineinander und bringen die Handlung gut vorwärts.

Auch die Idee, die hinter der ganzen Geschichte steht, fand ich sehr interessant. Mich konnten die Autorinnen immer wieder überraschen, denn mit manchen Entdeckungen hätte ich einfach nicht gerechnet.

Fazit:
„These Broken Stars“ ist ein fesselnder, abenteuerlicher Scifi-Roman für junge und junggebliebene Leser. Ein wenig Gesellschaftskritik und mystisch-wissenschaftliche Themen begleiten eine wunderschöne Liebesgeschichte. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

Die Reihe:
1. These Broken Stars. Lilac und Tarver
2. These Broken Stars. Jubilee und Flynn
3. These Broken Stars. Sofia und Gideon

★★★★★

Advertisements

4 Gedanken zu “Rezension zu „These Broken Stars 01. Lilac und Tarver“ von Amie Kaufman und Meagan Spooner

  1. Schöne Rezension! Das Buch habe ich mir gleich am Erscheinungstag gekauft, aber es liegt immer noch auf meinem SuB… dank deiner Rezi habe ich jetzt aber richtig Lust darauf bekommen und könnte mir vorstellen, es als nächstes zu lesen 😊
    Liebe Grüße, Mira

    Gefällt 1 Person

    • Bei mir stand es nun auch schon über ein halbes Jahr im Regal. Aber nachdem nun auch der 3. Band erschienen ist, dachte ich mir, ich sollte es mal endlich lesen. Vor allem kann ich die alle Bände der Trilogie nun relativ hintereinander lesen. Ich mag das immer nicht so, wenn die Abstände zwischen den Erscheinungsterminen der einzelnen Bände so groß sind.

      Ich bin gespannt, wie dir das Buch dann gefällt. 🙂

      Liebe Grüße
      Lilli

      Gefällt 1 Person

      • Hey,
        Ich habe das Buch jetzt auch gelesen und es hat mir echt gut gefallen, auch wenn ich die Sache mit den Stimmen anfangs ein bisschen unpassend fand 😂
        Aber irgendwie finde ich es schade, dass die Geschichte einfach mittendrin aufhört… für die Protagonisten ist es zwar ein Happy End, aber man hat ja noch sehr viele Fragen… Und im nächsten Band geht es ja gar nicht mehr um Lilac und Tarver 😳
        Liebe Grüße
        Mira

        Gefällt 1 Person

      • Hallo Mira,
        ich bin gerade mitten im 2. Band. Und ich kann dir verraten, dass die Geschichte von Lilac und Tarver noch nicht ganz abgeschlossen ist, auch wenn die Protagonisten in diesem Band andere sind. Am besten liest du einfach die Reihe weiter und lässt es auf dich zukommen 😉
        Liebe Grüße
        Lilli

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s