Rezension zu „Das Juwel 03. Der schwarze Schlüssel“ von Amy Ewing

Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: FISCHER FJB (27. April 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3841440198
empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: The Black Key
Preis: 18,99€
auch als E-Book erhältlich

 

 

ACHTUNG: Dies ist der 3. Band einer Trilogie. Meine Rezension kann daher SPOILER zu den ersten beiden Bänden enthalten.

Runder Abschluss der Trilogie

Inhalt:
Der Bund der schwarzen Schlüssel bereitet den Sturz des Adels vor. Violet und die anderen Surrogate, ähm Paladininnen, sollen dabei eine zentrale Rolle spielen, denn sie verfügen über grandiose Fähigkeiten. Doch Violets Schwester Hazel ist im Haus vom See gefangen und in Gefahr, was Violet nicht einfach hinnehmen kann.

Meine Meinung:
Wie schon in den Vorgängerbüchern ist natürlich auch hier der Schreibstil sehr einfach gehalten, was dazu führt, dass man geradezu durch die Seiten fliegen kann. Aber etwas Besonderes ist der Stil eben nicht. Wenn es nicht auch sehr brutale Szenen gäbe, würde ich aufgrund der einfachen Sprache sagen, das Buch bzw. die ganze Trilogie ist eher etwas für jüngere Leser als die empfohlenen 14 Jahre.

Die Handlung geht dort weiter, wo sie in Band 2 endete. Man wird direkt wieder ins Geschehen geworfen und kann sich auch gut zurechtfinden, sofern man die ersten beiden Teile gelesen hat. Ab und zu werden einzelne Ereignisse noch einmal in Erinnerung gerufen. Im Großen und Ganzen wird die Handlung der Vorgängerbände aber nicht wiederholt. Man sollte sie also unbedingt vorher lesen. Sonst wird man der Handlung des 3. Bandes nicht folgen können.

Mit hat es Spaß gemacht, wieder in die Welt von Violet einzutauchen. Die Protagonistin hat sich seit dem 1. Band stark entwickelt, ohne allzu perfekt zu wirken. Sie hat sich viel Menschliches bewahrt. So fallen ihr manche Entscheidungen einfach schwer, oder sie lässt sich zu einem dummen Fehler hinreißen, der nicht ohne Folgen bleibt.

Es gibt viele spannende Szenen, auch viele Tote. Doch auch schöne Momente sind dazwischen, die die Protagonisten und den Leser wieder Kraft tanken lassen.

Neben Violet fand ich vor allem den Sohn der Herzogin vom See, Garnet, und Violets Freundin Raven, sehr interessant. In den beiden stecken so viele Schichten, die es zu entdecken gilt.

Das Ende fand ich sehr befriedigend und zu der ganzen Geschichte passend. Es rundet die vergangenen Ereignisse schön ab.

Die Trilogie:
1. Die Gabe
2. Die weiße Rose
3. Der schwarze Schlüssel

★★★★☆

Advertisements

7 Gedanken zu “Rezension zu „Das Juwel 03. Der schwarze Schlüssel“ von Amy Ewing

  1. Hey 🙂

    Ich habe das Buch schon letztes Jahr gelesen, kurz nachdem es auf Englisch herauskam. Fand es aber im Vergleich zum zweiten Teil wieder schwächer … Es war für meinen Geschmack dem ersten Teil viel zu ähnlich, ich hatte mir ehrlich gestanden etwas ganz anderes erwartet, als ich zu lesen begonnen hatte :-/.

    Liebe Grüße
    Ascari

    Gefällt 1 Person

    • Hi Ascari,

      ja, den 2. Teil fand ich auch etwas besser. Der hat sogar 5 Sterne von mir bekommen. Ich denke, die Ähnlichkeit mit dem 1. Teil besteht hauptsächlich darin, wo sich ein Teil der Handlung abspielt und mit den Personen, die dort eben leben, oder? Aber die Handlung an sich ist schon eine andere und die Charaktere haben sich auch weiterentwickelt.

      Liebe Grüße
      Lilli

      Gefällt 1 Person

      • Wie beantworte ich jetzt diese Frage, ohne für eventuelle andere Leser zu viel ins Detail zu gehen … Ort ja, handelnde Personen ja, aber ich hatte zwischendurch einfach den Eindruck, dass die interessante Handlung sich dort abspielt, wo die Heldin nicht ist. Sprich, es wird vieles einfach so nebenher als Info geliefert, was ich gerne als Leser miterlebt hätte.

        Liebe Grüße
        Ascari

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s