Rezension zu „Feuer & Flut“ von Victoria Scott

Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
Verlag: cbt (25. Mai 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3570162934
empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: Fire & Flood
Preis: 16,99€
auch als E-Book erhältlich

 

 

Fesselnder Auftakt einer Dilogie

Inhalt:
Tella ist 17 Jahre alt, als ihre Eltern mit ihr und ihrem todkranken Bruder Cody ins tiefste Montana ziehen, meilenweit von jeder menschlichen Seele entfernt – angeblich weil Cody dort gesund werden soll. Doch als Tella die geheimnisvolle Einladung zum Brimstone Bleed, einem Wettlauf auf Leben und Tod, bekommt, lässt sie sich durch nichts aufhalten und stürzt sich ins Abenteuer, denn dem Sieger winkt das Heilmittel, mit dem Cody vor dem sicheren Tod gerettet werden kann.

Den Kandidaten stehen sogenannte Pandoras zur Seite, genmanipulierte Tiere, deren besondere Fähigkeiten sich erst im Lauf der Zeit herauskristallisieren. Es gilt vier Runden des Rennens zu überstehen, jeweils in verschiedenen Ökosystemen. In „Feuer & Flut“ müssen die Teilnehmer sich durch einen Dschungel und durch eine Wüste kämpfen.

Auch wenn es am Ende nur einen Sieger geben kann, hilft man sich unterwegs zum Teil gegenseitig und es bilden sich Freundschaften. Wie viel diese tatsächlich wert sind, wird sich zeigen.

Meine Meinung:
Dass mich dieser Wettkampf von der Idee her an „Die Tribute von Panem“, „Die Auslese“ oder „Maze Runner“ erinnerte, hat mich eigentlich nicht gestört. Denn die Umsetzung ist doch ganz anders und wirklich gut gelungen.

Victoria Scotts Schreibstil hat mir gut gefallen. Das Buch ist locker zu lesen, das Erzähltempo recht hoch. Geschrieben ist die Geschichte in der Gegenwart in Tellas Ich-Perspektive. Dadurch wird man tief ins Geschehen hineingezogen, man ist quasi live dabei und bekommt die Gefühle und Gedanken der Protagonistin hautnah mit. Mich konnte die Autorin absolut fesseln, ich wollte das Buch zwischendurch gar nicht aus der Hand legen. Es gibt so viele spannende Szenen und mysteriöse Rätsel, die ich lösen wollte.

Über Tella habe ich zuerst ein wenig gestöhnt, denn auch wenn sie mir eigentlich recht sympathisch war, konnte ich doch nur die Augen über ihre Problemchen verdrehen. Sie liebt nun mal Mode und Schminke und all diesen „oberflächlichen Kram“ und ist sauer, dass sie wegen Cody davon abgeschnitten ist. Doch im Lauf der Zeit entwickelt sie sich richtig toll. Sie wird immer reifer und mutiger und erkennt, was wirklich wichtig ist im Leben. Ich mochte sie am Ende des Buches wirklich sehr und habe ihr gerne ihre anfänglichen Macken verziehen.

Neben Tella konnten mich auch Harper und Guy für sich einnehmen. Harper ist eine junge Frau mit Führungsqualitäten und Geheimnissen, Guy ein junger Mann, der anscheinend wirklich weiß, was Sache ist und ein größeres Ziel hat, als einfach nur das Rennen zu gewinnen. Er wirkt sehr mysteriös und auch abweisend. Klar dass Tella sich in ihn verliebt. Hier hat mir allerdings gut gefallen, dass diese Liebe nie im Vordergrund steht, sondern eher eine nette Garnitur der Geschichte ist, die die brutalen Szenen, die es hier auch gibt und jüngeren Lesern vielleicht auch zu schaffen machen könnten, ausgleicht.

Neben den menschlichen Charakteren konnten mich auch die Pandoras begeistern. Die Idee dieser Tiere fand ich echt klasse. Sie sind alle verschieden und jedes auf seine Art besonders.

Auch wenn ich anfangs mit Tella haderte, weil sie einfach so an diesem Rennen teilnimmt, ohne auch nur das Geringste darüber zu wissen, kam ich während der Lektüre nicht mehr groß dazu, darüber nachzudenken, denn ich war einfach zu tief in diesen Dschungel und die Wüste abgetaucht. Zur Belohnung gab es dann am Ende auch noch die gewünschten Hintergrundinformationen, die mich relativ sprachlos zurückgelassen haben.

Nun bin ich sehr gespannt, was Tella, die anderen noch übrig gebliebenen Kandidaten und mich im zweiten Band, „Salz & Stein“ erwartet.

Die Dilogie:
1. Feuer & Blut
2. Salz & Stein

★★★★★

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s