Rezension zu „Im Grab schaust du nach oben“ von Jörg Maurer

Broschiert: 416 Seiten
Verlag: FISCHER Scherz (27. April 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3651025189
Preis: 14,99€
auch als E-Book und als Hörbuch erhältlich

 

 

 

Immer wieder überraschend

Die einzelnen Teile dieser Reihe sind vom Kriminalfall her abgeschlossen, können daher eigentlich unabhängig voneinander gelesen werden. Allerdings spielt das „Stammpersonal“ hier eine wichtige Rolle und es ist besser, wenn man die Entwicklung und die Zusammenhänge der einzelnen Personen von Anfang an nachverfolgt. Daher würde ich dazu raten, mit dem ersten Band zu beginnen.

Nachdem mir der letzte Band dieser Reihe mit seinem unvollständigen Ende nicht so gut gefallen hat, zeigt Jörg Maurer mit diesem 9. Band um Kommissar Hubertus Jennerwein wieder, was er drauf hat. Die Story ist dermaßen raffiniert konstruiert, dass man alle paar Seiten sämtliche Mutmaßungen über den Haufen werfen und in eine ganz andere Richtung denken muss. Das fand ich wirklich genial.

Dabei geht es wie üblich zu in diesem Alpenkrimi. Es werden verschiedene Leute, Urbewohner des Kurorts, mit viel Humor aufs Korn genommen und ihre Eigenheiten erörtert. Aber auch viele Nichtortsansässige spielen hier eine Rolle. Es findet nämlich gerade der G7-Gipfel im Kurort statt. Und statt Verbrecher zu jagen, schlendert Jennerwein durch das Camp der Gipfel-Gegner, um Gewalttaten zu verhindern. Eine Senf-Dynastie sucht ihren Erben, und auch den Swoboda Karl treibt es mal wieder in den Alpenort. Ob und wie die einzelnen Handlungsstränge zusammenhängen, bleibt lange unklar und gibt dem Leser Rätsel auf.

Ein klitzekleiner Wermutstropfen: Jennerwein ist dieses Mal nicht ganz so präsent wie gewohnt. Aber naja, das kann man verschmerzen, denn dafür spielt der Kollege Ostler eine größere Rolle.

Der Roman ist herrlich kurzweilig und humorig, zuweilen aber auch richtig spannend. Insgesamt fand ich die Mischung wirklich gelungen.

Die Reihe:
1. Föhnlage
2. Hochsaison
3. Niedertracht
4. Oberwasser
5. Unterholz
6. Felsenfest
7. Der Tod greift nicht daneben
8. Schwindelfrei ist nur der Tod
9. Im Grab schaust du nacht oben

★★★★★

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s