Rezension zu „Secret Fire 02. Die Entfesselten“ von C.J. Daugherty

Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: Oetinger (20. Februar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3789133404
empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre
Originaltitel: The Secret City
Preis: 18,99€
auch als E-Book erhältlich

 

 

Actionreicher und gefühlvoller Abschluss der Dilogie

ACHTUNG: Meine Rezension kann SPOILER zum 1. Band enthalten.

Inhalt:
Nur noch sieben Tage bis zu Sachas 18. Geburtstag, dem Tag, an dem er sterben wird. So verlangt es der Fluch, der auf den Familien Winters und Montclair lastet. Während Sacha im St. Wilfred’s College in Oxford alte Bücher durchforstet, trainiert Taylor ihre neu gewonnenen Fähigkeiten, doch die Zeit läuft ihnen davon. Und ihr Widersacher erweist sich als gefährlicher und mächtiger, als irgendjemand vermutet hätte. Die beiden müssen alles riskieren, um Sachas Leben und gleich auch noch den Rest der Welt zu retten …

Meine Meinung:
Schon der 1. Band hat mich total gefesselt, und so war es auch hier wieder. Die Geschichte ist sehr actiongeladen und spannend. Da ist kein Platz für Langeweile. Nebenbei entwickelt sich natürlich auch die kleine Liebesgeschichte weiter. Sie nimmt nicht zu viel Raum ein, rundet aber die Handlung perfekt ab und war für mich absolut nachvollziehbar.

Die Protagonisten Taylor und Sacha waren mir sehr sympathisch, sodass ich gerne mit ihnen mit gefiebert habe. Zuweilen hatte ich wirklich Mitleid mit ihnen. Sie sind da in eine ganz üble Geschichte geraten, aus der es schier keinen Ausweg geben kann, egal, wie man es anfängt. Doch Aufgeben kommt natürlich nicht in Frage. Taylor und Sacha beweisen sehr viel Mut, und gemeinsam sind sie auch so viel stärker als die Summe der Einzelnen.

Besonders gut hat mir in diesem Band Louisa gefallen, die wir schon aus dem 1. Band kennen. Sie trainiert mit Taylor und hat einen ausgesprochen interessanten Charakter, sehr rebellisch und rechthaberisch, sie nimmt kein Blatt vor den Mund und sagt auch mal dem Dekan ihre Meinung. Aber wenn es drauf ankommt, kann man sich hundertprozentig auf sie verlassen.

Mir hat es sehr gut gefallen, in welche Richtung sich die Geschichte entwickelt hat. Ein Kampf zwischen Gut und Böse, sehr, sehr böse. Und sehr, sehr mächtig. Die Protagonisten müssen alles aufbieten, um hier bestehen zu können. Das läuft nicht immer wie am Schnürchen, sondern ist mit allerlei Zwischenfällen gespickt.

Fazit:
Eine tolle, actionreiche Geschichte um den Kampf zwischen Gut und Böse, um Schicksal, Liebe und Freundschaft.

Die Reihe:
1. Secret Fire. Die Entflammten
2. Secret Fire. Die Entfesselten

★★★★★

Advertisements

4 Gedanken zu “Rezension zu „Secret Fire 02. Die Entfesselten“ von C.J. Daugherty

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s