Rezension zu „Maybe Not“ von Colleen Hoover

Taschenbuch: 144 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (7. April 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3423717250
empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
Originaltitel: Maybe not
Preis: 7,95€
auch als E-Book erhältlich

 

 

Warren und Bridgette als heißes Paar

Inhalt:
Warren lebt mit seinen Freunden Ridge und Brennan in einer WG. Von der neuen Mitbewohnerin Bridgette ist er zuerst gar nicht begeistert, ist sie doch sehr abweisend und aggressiv – und das ist noch eine Untertreibung. Doch es dauert nicht lange, bis Warren sich unwiderstehlich zu der Kratzbürste Bridgette hingezogen fühlt. Doch die entpuppt sich als harte Nuss …

Meine Meinung:
Wer „Maybe Someday“ kennt, hat Warren und Bridgette als die außergewöhnlichen Mitbewohner von Ridge und Sydney kennengelernt. Dort spielten sie nur eine Nebenrolle, trugen aber schon lebhaft zur Atmosphäre des Romans bei. Das Spin-Off „Maybe Not“ war bisher nur als E-Book erschienen, nun ist es endlich auch als Taschenbuch zu haben.

Wie eigentlich fast Geschichten von Colleen Hoover habe ich auch diese mit Begeisterung verschlungen. Die Autorin schreibt einfach so lebendig und gefühlvoll, dass man tief eintauchen kann und das Gefühl hat, mittendrin dabei zu sein. Wir lernen nun Bridgette und Warren besser kennen, erfahren, warum sie so seltsam und aggressiv sind, wie man sie schon in „Maybe Someday“ erlebt hat. Wie sich die Beziehung zwischen Bridgette und Warren entwickelt, hat mir dabei ausgesprochen gut gefallen. Es ist etwas Besonderes und anders als andere Liebesgeschichten, aber sehr gut nachvollziehbar.

Es gibt auch ein paar heiße Sexszenen, die wirklich gut geschrieben sind, nicht kitschig und klischeehaft, sondern einfühlsam und authentisch.

Wem „Maybe Someday“ gefallen hat, dem wird auch „Maybe Not“ gefallen, und wer das Erste noch nicht kennt, kann das Zweite auch ohne Vorkenntnisse lesen. In einigen Szenen überschneiden sich die beiden Bücher, einmal hier aus Warrens Perspektive, bei „Maybe Someday“ aus der Sicht von Ridge und Sydney. Doch im Großen und Ganzen schaut man eher hinter die Tür von Bridgettes Schlafzimmer. 😉

★★★★★

Der dtv hat mir ein Rezensionsexemplar zugeschickt. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s