Rezension zu „Dark Elements 03. Sehnsuchtsvolle Berührung“ von Jennifer L. Armentrout

100_4954Format: E-Book
Print-Ausgabe: 304 Seiten
Verlag: HarperCollins ya! (15. August 2016)
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Every Last Breath
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 – 16 Jahre
Preis: 14,99€
auch als Gebundene Ausgabe und als Hörbuch erhältlich

 

Nicht so mitreißend wie der zweite Band der Trilogie

Inhalt:
Nachdem Layla von den Wächtern fast umgebracht worden wäre, ist sie bei Roth untergeschlupft. Umso dringender muss sie sich nun endlich mal zwischen dem Wächter Zayne und dem Dämon Roth entscheiden. Im Übrigen steht auch noch die Jagd auf die Lilin an, die überall für Chaos und Tod sorgt.

Meine Meinung:
Nachdem mir der 2. Band recht gut gefallen hat, konnte ich es kaum erwarten, den Abschlussband dieser Trilogie zu lesen. Leider konnte er mich nicht hundertprozentig begeistern.

Wie schon beim 1. Band zog sich für mich die Handlung insgesamt zu sehr in die Länge – hier etwa über die erste Hälfte des Buches, wo nicht besonders viel passiert, außer dass Layla sich für einen Lover entscheidet. Damit hätte ich allerdings erst zum Ende des Buches hin gerechnet. Leider spielt der „Verlierer“ ab diesem Zeitpunkt auch nur noch eine sehr untergeordnete Rolle, was ich sehr schade fand. Denn gerade diese Hin- und Hergerissenheit von Layla und die Eifersüchteleien zwischen Zayne und Roth machten für mich bisher einen großen Reiz dieser Reihe aus.

In der zweiten Buchhälfte geht es dann etwas rasanter zur Sache, hier wird es spannend. Layla muss einige Male ihren ganzen Mut zusammennehmen, um etwas erreichen zu können oder es zumindest zu versuchen. Nach und nach kristallisiert sich immer mehr heraus, was für ein Wesen sie ist und dass nur sie die Lilin unschädlich machen kann. Keine leichte Aufgabe! Es gibt einige Kämpfe und sehr unschöne Szenen, aber auch sanfte Sexszenen. Aus diesen Gründen würde ich das Buch keinesfalls wie bei Amazon angegeben ab 12 Jahren empfehlen, sondern frühestens ab 14.

Sprachlich ging mir einiges auf die Nerven. Ständig kamen solche Sprüche wie „Heiliger Müsliriegel!“ oder Ähnliches, was wohl witzig sein sollte, in der Wiederholung aber einfach nur lahm war. Überhaupt gab es sehr viele Wiederholungen. Zum Beispiel „erschauerte“ Layla jedes Mal, wenn ihr Lover sie irgendwo berührte, und das tat er gefühlt tausend Mal. Auch die jugendliche Umgangssprache war dieses Mal so gar nicht nach meinem Geschmack, aber das ist sicher Ansichtssache.

Fazit:
Nach dem Cliffhanger am Ende des 2. Bandes sollte man sich den 3. natürlich nicht entgehen lassen. Für einen Abschlussband bringt er zwar eher wenig Spannung, aber die Geschichte kommt zu einem guten Abschluss und wirkt insgesamt rund.

Die Reihe:
1. Dark Elements – Steinerne Schwingen
2. Dark Elements – Eiskalte Sehnsucht
3. Dark Elements – Sehnsuchtsvolle Berührung

Prequel (nur als E-Book erhältlich):
Dark Elements – Bittersüße Tränen

★★★☆☆

Herzlichen Dank an NetGalley und HarperCollins ya!, die mir freundlicherweise ein Rezensionsexemplar überlassen haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s