Rezension zu „F*ck Feelings. Das Leben ist hart, sei härter“ von Dr. Michael I. Bennett & Sarah Bennett

100_3885

Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 1 (22. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3596032853
Originaltitel: FUCK FEELINGS
Preis: 12,99 €

Ich war mir nie sicher …

… ob das nun ernst gemeint ist oder nicht. Dieser „Ratgeber für alle unlösbaren Fälle“ ist gespickt mit Ironie und Sarkasmus und allerlei bösen Behauptungen, die ich zum Teil beim besten Willen nicht ernst nehmen konnte. Dann gibt es aber auch wieder Passagen, bei denen ich mir wirklich dachte, ja, so ist es, so kann und muss man das machen, ein guter Tipp.

Je mehr man sein dysfunktionales Verhalten analysiert, desto deutlicher wird, dass wir alle komisch ticken. Diejenigen, die scheinbar normal sind, haben ihr Gehirn bloß noch nicht dem Stress, den Verwandten oder entsprechenden japanischen Trickfilmen ausgesetzt, die ihre Gestörtheit zum Vorschein bringen. (S. 17)

Wir sind alle verschieden und so kann es auch nicht die eine ultimative Lösung für irgendwelche Probleme geben. Und für viele Probleme gibt es laut den Bennetts sowieso gar keine Lösung, auch wenn wir uns auf den Kopf stellen. Da bleibt uns nichts anderes übrig, als uns mit dem Erreichbaren abzufinden.

So verlockend es auch sein mag, betrachten Sie Liebe nicht als Instrument der Besserung oder der Rettung. Messen Sie Liebe nicht daran, ob sie es schafft, aus einem bösen Buben einen Traummann zu machen. Fragen Sie sich, ob Sie jemanden so nehmen können, wie er ist. Wenn das so ist und Sie ihn trotzdem lieben, herzlichen Glückwunsch! Ihre Geschichte wird zwar nicht verfilmt werden, aber aus ihr kann gut eine einträchtige Beziehung von Dauer hervorgehen. (S. 207)

Vieles was hier zu lesen ist, kam mir wie Blabla vor, Plattitüden und Allgemeinplätze, die einen nicht wirklich weiterbringen, sondern nur die Seiten des Buches füllen.

Was Sie tatsächlich erreichen können:
Nicht zum Arschloch zu mutieren, obwohl Sie leiden und vermutlich ungerecht behandelt wurden.
[ … ]
Wie Sie das erreichen:
Bleiben Sie ruhig, aufmerksam und verständnisvoll, auch wenn Sie verletzt und sauer sind und sich missverstanden fühlen. (S. 227)

Wer es mit dem Buch probieren will, wird die unterschiedlichsten Themen darin finden:
– Selbstoptimierung
– Selbstachtung
– Fairness
– Hilfsbereitschaft
– Gelassenheit
– Liebe
– Kommunikation
– Erziehungswahnsinn
– Arschlöcher

Fazit:
Mein Fall war es dann nicht so wirklich, weil mir die meisten Ratschläge gegen den Strich gingen bzw. ich mir ziemlich veralbert vorkam. Und vieles, was witzig sein sollte, rief bei mir allenfalls ein gezwungenes Lächeln hervor. Aber andere Leser haben einen anderen Humor, vielleicht können sie mehr damit anfangen.

★★★☆☆

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s