Rezension zu „Plötzlich unsichtbar“ von Liz Kessler

100_3935

Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
Verlag: FISCHER KJB; Auflage: 3 (26. März 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3737351713
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 – 12 Jahre
Originaltitel: Has Anyone Seen Jessica Jenkins?
Preis: 12,99 €

Welches Kind wäre nicht gerne ein Superheld?

Inhalt:
Jess und ihre Freundin Izzy besuchen die 8. Klasse. Zwei ganz normale Mädchen. Wenn da nicht eines Tages etwas ganz Verrücktes passieren würde. Im Unterricht ist Jess gerade dabei einzuschlafen, als plötzlich ihr Arm verschwindet. Und auch der Rest ihres Körpers wird leicht durchscheinend. Zum Glück bemerkt es niemand außer Izzy. Die beiden Mädchen wollen dem Phänomen auf den Grund gehen und machen eine überraschende Entdeckung. Sie geraten in Gefahr und finden neue Freunde.

Meine Meinung:
Die Geschichte um Jess und ihre Freunde ist einfach toll zu lesen, lebendig und sehr spannend geschrieben. Welches Kind träumt nicht manchmal davon, ein Superheld mit einer Superkraft zu sein? Genau das ist es, was Jess passiert. Sie kann sich unsichtbar machen. Nachdem sie sich ihren Spaß mit ihrer neuen Fähigkeit gemacht hat, muss sie sie schließlich auch anwenden, um ein Verbrechen zu verhindern und einem Freund zu helfen.

Es ist schön beschrieben, wie Jess langsam in ihre neue Rolle hineinwächst und dabei anderen vertrauen muss, die sie bisher nicht besonders sympathisch fand. Doch die besondere Situation erfordert eben besondere Maßnahmen, und wenn man nichts wagt, gewinnt man auch nicht, auch keine neuen Freunde. Und so tut Jess eben einfach das, was sie als richtig und wichtig empfindet. Sie ist eine großartige Protagonistin, die in der Ich-Form erzählt und der man dabei ganz nahe kommt. Auch ihre Freundin Izzy wird detailliert dargestellt. Man kann sich die beiden sehr gut vorstellen.

Auch wenn ich nicht direkt zur Zielgruppe des Buches gehöre, hat es mich hervorragend unterhalten. Sicher, einige Hinweise habe ich schneller kapiert als die Kinder in der Geschichte, aber das ist ja nicht weiter schlimm. Ich denke, für die Gruppe der 10-12-Jährigen, für die das Buch gedacht ist, ist es wirklich perfekt. Sie bekommen ein tolles Abenteuer mit sympathischen Helden und viel Spannung.

★★★★★

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s