Rezension zu „Love and Confess“ von Colleen Hoover

100_3881

Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (20. November 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3423740128
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 16 Jahre
Originaltitel: Confess
Preis: 12,99 ÔéČ

Eine schmerzliche Liebe

Inhalt:
Vor f├╝nf Jahren hat Auburn ihre gro├če Liebe Adam verloren. Sie war damals erst f├╝nfzehn. Nun ist sie von Portland nach Dallas gezogen und muss ihr Leben neu anfangen. Als sie dem K├╝nstler Owen begegnet, f├╝hlen sich beide wie magisch zueinander hingezogen. Doch jeder von ihnen tr├Ągt Geheimnisse mit sich herum, die ihrer Liebe im Wege stehen.

Meine Meinung:
Wer die vorherigen Romane von Colleen Hoover kennt und liebt, Will und Layken oder Hope, wird auch ÔÇ×Love and ConfessÔÇť lieben. Die Autorin versteht es wie keine zweite, die ├╝bersch├Ąumenden Gef├╝hle von Jugendlichen in Worte zu fassen und sich dazu ein Szenario auszudenken, das reichlich dramatisch ist und nicht ohne Tr├Ąnen auskommt.

Sie schreibt so wunderbar authentisch und gef├╝hlvoll. Beim Lesen erwachen direkt Schmetterlinge im Bauch. Von Szenen, bei denen sich die Protagonisten einfach nur tief in die Augen schauen und von ihren eigenen Gef├╝hlen ├╝bermannt werden, kann ich gar nicht genug bekommen. Taschent├╝cher sollte man auf jeden Fall in Reichweite haben.

Die Protagonisten Auburn und Owen erz├Ąhlen abwechselnd in der Ich-Form. Dabei bekommen wir manche Szenen aus beiden Perspektiven zu lesen, w├Ąhrend an anderen Stellen die Handlung auch beim Perspektivwechsel voranschreitet. Ich kann gar nicht sagen, wer von den beiden mir sympathischer war. Sie sind beide ganz wundervolle Menschen, die eine unheimliche St├Ąrke in sich tragen und voll von Liebe f├╝reinander, aber auch f├╝r andere Personen, sind. Es tat mir in der Seele weh, diese beiden jungen Menschen so leiden zu sehen.

Bemerkenswert ist auch die Aufmachung des Buches. Owen ist Maler, und einige seiner Gem├Ąlde sind als kleine Schwarz-wei├č-Bilder im Innenteil des Buches eingestreut, einige davon sind aber auch auf den Innenseiten der Coverklappen in Farbe abgebildet. Auch wenn sie zum Teil verst├Ârend wirken, lohnt es sich doch, sie genauer zu betrachten.

Fazit:
Wer Colleen Hoovers Romane ├╝ber Layken und Will und Hope mag, wird sich auch mit ÔÇ×Love and ConfessÔÇť wohlf├╝hlen. Es ist im gleichen Stil wie die anderen B├╝cher geschrieben und ist wunderbar ber├╝hrend und fesselnd.

ÔśůÔśůÔśůÔśůÔśů

Herzlichen Dank an vorablesen und dtv f├╝r das Rezensionsexemplar.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / ├ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / ├ändern )

Verbinde mit %s