Rezension zu „Wer zweimal träumt“ von Jill Mansell

100_3759

Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 1 (20. August 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3596032754
Originaltitel: A Walk in the Park
Preis: 9,99 €

Ein sehr unterhaltsamer Liebesroman

Inhalt:
Lara hat vor 19 Jahren ihre Heimatstadt verlassen. Weder ihre Familie noch ihre Freundin Evie oder ihr Freund Flynn wussten, wo sie hingegangen ist. Nun ist sie zurück und muss feststellen, dass die Gefühle für ihren damaligen Freund immer noch vorhanden sind. Doch Lara sträubt sich dagegen.

Meine Meinung:
„Wer zweimal träumt“ war mein erster Roman von Jill Mansell, was nicht verwunderlich ist, da ich normalerweise dieses Genre ungern lese. Umso überraschter war ich, dass die Autorin mich zu Anfang restlos begeistern konnte.

Der flotte und lockere Schreibstil lässt sich gut lesen, die Handlung schreitet zügig voran und hält sich nicht mit zu detaillierten Beschreibungen auf. Die Charaktere sind zum Großteil recht sympathisch und zum Teil auch sehr ungewöhnlich. Lara hätte ich von Zeit zu Zeit einen Tritt in den Allerwertesten geben können, weil sie die Augen so vor der Wahrheit verschließt. Aber gut, bei dem, was sie mitgemacht hat, sei ihr das verziehen.

Nicht nur Lara hat Probleme mit der Liebe, sondern auch ihre beste Freundin Evie. So begleitet man zunächst diese beiden Frauen und ihre potentiellen Partner durch die Geschichte. Es gibt Hochs und Tiefs in den Beziehungen und es wird nie langweilig. Meiner Meinung nach hätte Jill Mansell es auch bei diesen beiden Beziehungen belassen sollen. Aber leider hat sie noch was drauf gesetzt und noch zwei weitere Liebesgeschichten eingebaut, die auf mich aber eher wie unnütze Anhängsel und ziemlich unrealistisch wirkten. Sie nehmen auch nicht so viel Platz ein wie die Geschichten von Lara und Evie und bauschen den Roman nur unnötig auf.

Teilweise war die Handlung natürlich vorhersehbar, doch in vielen Dingen konnte die Autorin mich auch überraschen. Ein wenig Kitsch und Klischee darf bei einem solchen Roman wohl nicht fehlen und ist auch hier zur Genüge vorhanden. So ergibt sich ein schönes Wohlfühlbuch für Leser dieses Genres.

★★★★☆

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s