Rezension zu „Dickes Fell“ von Moritz Matthies

100_3652

Broschiert: 320 Seiten
Verlag: FISCHER Scherz; Auflage: 1 (19. Februar 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3651022287
Preis: 14,99 €

Spannender und witziger Erdmännchen-Krimi

Inhalt:
Privatdetektiv Phil Mahlow ist Opfer eines Mordanschlags geworden. Vor dem Erdmännchengehege des Berliner Zoos bricht er zusammen. Glücklicherweise reagiert sein Partner Ray, seines Zeichens Erdmännchen, schnell und sorgt für Hilfe. Diesen Fall müssen die Erdmännchen Ray und Rufus und ihre tierischen Freunde weitgehend ohne Phils Mitarbeit lösen.

Meine Meinung:
„Dickes Fell“ ist bereits der 4. Erdmännchen-Krimi von Moritz Matthies. Ich hatte den ersten, „Ausgefressen“, gelesen, die anderen beiden aber nicht. Es hat sich einfach nicht ergeben. Es ist auch nicht unbedingt notwendig, alle Bände zu kennen, die Kriminalfälle sind jeweils abgeschlossen, aber natürlich entwickeln sich die Protagonisten immer weiter. Insofern ist es sicher nicht schlecht, den ersten Band zu kennen, wo der Privatdetektiv Phil Mahlow und die Erdmännchen Ray und Rufus Bekanntschaft schließen.

Auch bei diesem Band liegt das Hauptaugenmerk mehr auf dem Humor als auf dem Kriminalfall. Nichtsdestotrotz ist dieser recht spannend ausgefallen. Man darf nun aber keine verzwickt konstruierte Geschichte erwarten. Der Fall ist ziemlich geradlinig und bietet auch nicht wirklich viele Überraschungen. Aber die Situationskomik ist einfach wieder genial.

Die Erdmännchen Ray und Rufus finde ich einfach klasse. Ray ist eher ein Draufgänger, Rufus ist der intelligente Bruder, der das Erdmännchengehege mit der höchsten Technik ausgestattet hat. Auch Rocky, der Clan-Chef spielt diesmal eine Rolle, er hat nämlich Zoff mit seiner Frau Roxane. Und auch bei Rufus und Ray läuft das Liebesleben auf Hochtouren, es ist schließlich Frühling im Berliner Zoo, da bleiben Frühlingsgefühle nun mal nicht aus.

Fazit:
Wer sich auf die vermenschlichten, sprechenden Erdmännchen einlassen kann und sich einige Stunden mit einer humorvollen Geschichte unterhalten lassen will, ist bei dieser Reihe genau richtig.

Die Reihe:
1. Ausgefressen
2. Voll Speed
3. Dumm gelaufen
4. Dickes Fell

★★★★★

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Rezension zu „Dickes Fell“ von Moritz Matthies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s