Rezension zu „Hope Forever“ von Colleen Hoover

 
Dieses Buch habe ich schon vor einigen Monaten gelesen. Da ich aber nun den 2. Band der Reihe rezensiert habe, will ich euch auch meine Rezension zum 1. Band nicht vorenthalten 🙂

Taschenbuch: 528 Seiten
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (September 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3423716062
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 16 Jahre
Originaltitel: Hopeless

Die Schatten der Vergangenheit

Inhalt:
Die 17-jährige Sky wächst in Texas bei ihrer liebevollen Adoptivmutter Karen auf, die sie bisher auch unterrichtete. Hätte sie nicht ihre beste Freundin Six, die nebenan wohnt, wäre sie vollkommen von der Welt abgeschieden, denn Karen duldet weder Fernsehen oder Handy noch Internet. Sky hat zwar schon diverse Jungs kennengelernt, doch empfunden hat sie noch für keinen etwas. Umso überraschter ist von den Schmetterlingen im Bauch, die Bad Boy Dean Holder bei ihr auf den ersten Blick auslöst.

Meine Meinung:
„Weil ich Layken liebe“ von dieser Autorin habe ich geliebt! Ich habe Rotz und Wasser geheult, so sehr habe ich mit den Liebenden mitgelitten. Nach der Ankündigung „noch emotionaler, noch packender, noch tiefgründiger“ hatte ich mir von „Hope Forever“ genauso viele Emotionen versprochen. Es wird auch sehr viel über Gefühle und Empfindungen geredet, aber die kamen bei mir nicht so direkt an wie bei den ersten Büchern von Colleen Hoover. Es gab leider einige Verhaltensweisen, die ich wirklich nicht nachvollziehen konnte. Das Hin und Her in den Gefühlen erschien mir manchmal zu willkürlich. Auch wenn man dann später die Hintergründe dazu erfahren hat, kamen mir im ersten Moment die Emotionen teilweise einfach zu aufgesetzt vor.

Toll ist, dass die beiden Protagonisten sehr tiefgründig und geheimnisvoll angelegt sind. Sie wirken sehr lebendig, wenn auch zuweilen nicht ganz realistisch. Die Dialoge sind zum Teil einfach klasse! Nämlich dann, wenn sie vor Humor und Sarkasmus triefen. Weniger gut gefiel mir das Hinauszögern des ersten Kusses und das ewige Zerreden der Gefühle. Das schien mir absolut unrealistisch.

Es wird schon ziemlich früh klar, dass die Vergangenheit, an die Sky sich nicht erinnern kann, eine wichtige Rolle für ihr Leben spielt. Nach und nach kommen Erinnerungsfetzen von vor dreizehn Jahren hoch. Hier geht die Autorin sehr sensibel mit dem Thema um, wirklich toll!

Der 2. Band erschien im April 2015 unter dem Titel „Looking for Hope“. Darin erzählt Holder die Geschichte aus seiner Perspektive, während im 1. Band Sky als Ich-Erzählerin fungiert. Sicher ist es nicht uninteressant, Holders Sicht kennenzulernen, notwendig ist es aber nicht, denn die Handlung ist an sich abgeschlossen.

Die Reihe:
Hope Forever (Skys Perspektive)
Looking for Hope (Holders Perspektive)

★★★★☆

Advertisements

2 Gedanken zu “Rezension zu „Hope Forever“ von Colleen Hoover

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s